Änderungen bei allen Watertrack und AIS-Nautic Produkten

Änderungen bei allen Watertrack und AIS-Nautic Produkten

Hallo Skipper,

wie Ihr sicherlich schon wisst, ist Watertrack auf den gesamten Europäischen Raum ausgedehnt worden und somit fallen ab Mitte Mai 2018 einige Änderungen bei Watertrack und AIS-Nautic an.

  • Wir arbeiten zukünftig mit unserer Schwesternplattform ais-nautic.de zusammen und teilen alle Daten und Updates zu den Routen in ganz Europa.
  • Wir werden zukünftig Karten ab Anfang August 2018 vollständig automatisch generieren und diese können vom Kunden direkt und aktuell gegen Downloadgebühr abgerufen werden.
  • Werden Updates für Daten und Routenerweiterungen aufgrund der hohen Verwaltungs- und Betreiberkosten nun kostenpflichtig. Das bedeutet im Detail, das unsere Update Datendienste für Watertrack und Ais-Nautic nunmehr gebührenpflichtig werden müssen, da dies schon seit geraumer Zeit (2 Jahre) nicht mehr durch den Kauf einer Watertrack Version gedeckelt ist!

Doch keine Angst, Watertrack wird auch zukünftig in der App selber keinerlei Abos einbinden. Der Datendienst kann und muss nicht abgeschlossen werden (bleibt aufwärts und abwärts kompatibel), wenn einem die vorhandenen Daten reichen. Wer jedoch zukünftig das ganze Jahr die Datenupdates erhalten möchte muss sich darauf einstellen, dass dies jedes Jahr ab 2018 mit einer Gebühr von derzeit 9.95 Euro (jährlich) belegt wird (Ist keine Pflicht – diese Option ist komplett freiwillig).

Mit diesem Geld wird unter anderem ein Arbeitsplatz bei uns geschaffen, in der dann ein Mitarbeiter nichts anderes macht, als Korrekturen der Daten abzuarbeiten und zu aktualisieren. Auch werden hier zukünftig alle Anfragen des UIS Systems verwaltet und an den Support geliefert. Die Datenbestände werden zukünftig automatisch an alle Anwendungen verteilt, die sich für den Datendienst angemeldet haben.

In Bezug auf den Support geben wir bekannt, dass wir unseren telefonischen Support während der Sommerzeit  weiter einschränken werden. In Zukunft erfolgen Rückrufe nur noch dann, wenn der Anrufer sein Problem auf das Band spricht. Auch gibt es alternativ die 24 Stunden Support Email über das Ticket System. Wir können während der Sommerzeit und Saison 2018 keine festen Zeiten garantieren, an denen wir telefonisch persönlich verfügbar sein werden.

Wir sind derzeit sehr viel unterwegs und dies ist die einzige Möglichkeit das Supportaufkommen über die Saisonzeit zu verwalten. Das bedeutet nicht, das unser Service schlechter wird, aber wir müssen innerhalb der Saison viel erledigen und sitzen eben nicht den ganzen Tag im Büro!

Watertrack und alle neuen Module und zukünftigen Funktionen (Außer AutoRoute) bleiben weiterhin ohne eine Update Gebühr oder ein ABO und die Preise für die Basic Versionen bleiben, wie sie sind.

Updates der Daten sind hier teilweise von Drittanbietern und müssen durch die Erweiterung auf Europa sehr viel intensiver recherchiert und überprüft werden. Das kostet uns nicht nur sehr viel mehr Zeit, sondern zwingt uns zur Schaffung einer Arbeitsstelle, die mit bezahltem Personal ausgefüllt werden muss!

Dies bedeutet, dass wir im Gegenzug neue Routen und Aktualisierungen für Deutschland, Polen, Holland, Belgien, Frankreich liefern werden und auch weitere Gebiete, die in Vorbereitung sind.

Unsere Karten bleiben weiterhin für die selbe Downloadgebühr (derzeit 7.95 €) verfügbar. Nach mehrmaligen Anfragen hier nochmal ganz deutlich, was enthalten ist und was nicht!

 

Watertrack enthält immer kostenlos die Deutschlandkarte – gemäß letzten aktuellen Stand

Watertrack enthält nicht kostenlos das Modul AutoRoute – da dies Bestandteil von enormer manueller und intensiver Arbeit ist und bleibt. Diese Zeit muss unseren Karten-Männern honoriert werden. Ich denke, das versteht jeder, das eine solche massive Arbeit nicht gratis sein kann. Wir reden hier mittlerweile von mehr als einer Million Datensätzen in allen Bereichen!

Karten sind im Prinzip kostenlos, aber auch hier müssen wir eine Server Infrastruktur vorhalten, die etliche 1000 GB jeden Monat bedienen muss. Diese Infrastruktur kostet Geld – und ist gegenläufiger Meinung nicht nur in Höhe eines Apfels und eines Ei´s bezahlbar.

Deshalb gibt es eine Gebühr, mit der wir arbeiten können und diese ist 7.95 € für jeden Karten Download.

Datenupdates, Neue Routen, Erweiterungen der Fahrziele von Daten und AutoRouting. Allein dieser Posten kostet uns ein paar tausend Euros und kann zukünftig nicht mehr länger für 14.95 oder 39.95 Euro pro App inkludiert bleiben. Das war möglich, solang es sich nur um Deutschland gedreht hatte, aber da war es schon Grenzwertig.

Auch hier können und wollen wir nicht noch mehr Geld für immer mehr Arbeitsleitung in das Projekt reinpumpen und auch unsere Kooperationen kosten Geld in Form von Fahrkosten, Arbeitskosten und Betriebskosten. Das muss jetzt mal umverteilt werden, damit unser Projekt auch in Zukunft gute Dienste beim Skipper leisten kann!

Watertrack war bisher alleinig an den Kosten der Vergangenheit involviert – das müssen wir jetzt ändern. Der Update Service muss nicht gekauft werden oder ein Zwang zum Update wird es auch nicht geben. Alles ist abwärts und aufwärts kompatibel.

Und wer den Update Service in Kauf nimmt, der hilft auch zukünftig dabei, Watertrack durchgehend zu verbessern.

Ich denke, dass wir mit dieser Lösung immer noch der kostengünstigste Anbieter für Offline Lösungen auf dem Wasser bleiben werden – Lediglich die Qualität und Verfügbarkeit wird sich verbessern..

In den kommenden Tagen wird es noch einige Updates zu Watertrack, AIS-Nautic geben und wir werden in Kürze auch mit unserem Kooperationspartner bekannt geben, wie alles weiter und in der Zukunft verlaufen wird.

 

Wir freuen uns über die vielen positiven Anmerkungen unserer Bestandsskipper und auch darüber, das Ihr uns alle bisher so toll unterstützt habt. Diese Qualität zu euch wollen wir auch weiterhin aufrechterhalten und versuchen auch weiterhin, einen guten Support zu bieten.

In diesem Sinne,

eine erfolgreiche Saison auf dem Wasser!!

 

UPDATE INFOS für neue Version (heute abend im Google Playstore):

Es wurden so viele Fehler abgearbeitet, wie wir finden konnten. Dabei wurden alle Meldungen bis zum 8.5.2018 berücksichtigt. Dennoch kann es sein, das es bei bestimmten Geräten zu Problemen beim Update kommen kann. Folgende Schritte bitte durchführen, damit das Update 100% alle Daten aktualisiert! Die neue Version mit dem großen Datenupdate kommt heute heraus!

1.) Nach dem Update solltet Ihr unbedingt noch einmal den Cache und die Daten in der Anwendung löschen.
2.) Watertrack neu starten. Normal erkennt Watertrack jetzt alle Daten, die es aktualisiere muss.
2.a) Es wurde bei einigen Testern beobachtet (je nach Version) – das die Aktualisierung nicht abgeschlossen wurde und der Cursor sich ewig weiter drehte. In diesem Fall nach spätestens 5 Minuten Wartezeit die App einmal komplett anhalten und neu starten. Damit sollte das Problem behoben sein und Watertrack läuft nun sauber durch.

Nach der Installation kommt es bei manchen Usern noch zum Update der Route.db das dauert maximal 2 Minuten.

Danach geht Watertrack dazu über, die deutsche Karte einzulesen…
Wenn das fertig ist, startet Watertrack normal im Offline Modus.

3.) Überprüfen Sie die Konfiguration, ob alles beim Restore wieder hergestellt wurde.

4.) Wenn Sie mehr als nur Dutschland als Karte haben, müssen wir noch die Objekte der anderen Karten für AutoRoute updaten, damit Sie auch in Europa mit AutoRoute fahren können. Dazu gehen Sie in den Kartenwechsler und wählen eine andere Karte aus (nicht laden nur auswählen). Daraufhin sollte Watertrack auch die anderen Objekte der jeweiligen Karten herunterladen und in die Datenbank einfügen.. Diesen Vorgang wiederholen Sie für jedes Land, welches Sie als Karte gespeichert haben. Wenn das getan ist, können Sie in allen Ländern ab sofort auch mit Autoroute fahren. Dies gilt besonders in diesem Jahr für Frankreich und Belgien.

Sollten Sie bei Update Probleme haben, rufen Sie uns im Service oder senden Sie uns Ihren Fehlerbericht an und wir helfen Ihnen weiter!

May 2018 Update mit neuen Features.

1.) etliche Bugs und Abstürze beseitigt, die sich bei speziell China Geräten billiger Natur bemerkbar machten.
2.) AIS-Nautic Import & GPS. Import Optimiert (Bei Verbindungsabbruch wartet die App nun länger und unternimmt nun 3 Wiederholungen). Es sollte aber klar sein, das für für das Laden von AIS-Daten, Routen Importen und ELWIS/PEGEL eine Internet Verbindung möglich sein muss. Hier reicht es nicht, das der Telefonprovider nur geht – es muss auch Internet möglich sein.
3.) Import der Routen von AIS-Nautic – Fehler behoben, ICONS und PIANC Symbole werden nun Korrekt angezeigt.
5.) Optimierung Laufzeit bei Importieren wurde erhöht!
6.) Routenaufzeichnen weiter optimiert!
7.) Neue Routen DB Update für Objekte für ganz Europa, bitte Update News auf Watertrack lesen!
8.)Weitere Voroptimierungen für UIS eingebunden – das ab July erste Demos haben wird.
9.)AIS-Nautic jetzt also nicht mehr länger im Beta Modus. Alle Routen Exporte sind nun auf Watertrack abgestimmt. Siehe auch die News auf AIS-Nautic.de.

Weitere Neuigkeiten folgen in Kürze – Nach Pfingsten gibt es die Mega News, wie es bei uns weiter geht und wer unsere zukünftigen Partner sind!

Euer Kasi und Team