Änderungen und Updates in 2017 (Erstes Quartal)

Änderungen und Updates in 2017 (Erstes Quartal)

Hallo Skipper,

zuerst einmal ein frohes neues Jahr und viel Gesundheit und Energie für die schönste Freizeitbeschäftigung der Welt 😉

Wir haben die Tage um Sylvester mal genutzt um einige Neuigkeiten vorzubereiten.

  • Pegel – Hier sind wir nun weiter und in den kommenden 2 Updates ist die Erweiterung in der ersten Stufe fertig. Die Pegelstände der WSA werden in Watertrack abgebildet und sind mit dem Tiefgang Ihres Bootes verknüpft. Somit werden Warnmeldungen ausgegeben, wenn der Wasserstand an den gemessenen Stellen nicht ausreicht und die Gefahr für ein Auflaufen besteht. In Folgeupdates werden hier auch die Brückenhöhen mit dem Wasserstand verknüpft, so das auch eine Warnung ausgegeben wird, wenn die Fahrzeughöhe bei Hochwasser nicht mehr passt! Es gilt hier zu berücksichtigen, dass diese Angaben niemals das eigene Augenmaß ersetzen wird. Die Funktion soll nur helfen, das man bei einer Reiseplanung nicht Gefahr läuft, das man das Ziel aufgrund von Hoch- oder Niedrigwasser nicht befahren kann oder plötzlich nach einigen Reisetagen die Tour abbrechen muss.
  • Eigener Lizenzshop und Backend.
    Im Laufe der ersten beiden Monate werden wir unseren Lizenzshop aufbauen, der dann alle Watertrack Lizenzen verwalten wird. Käufe sind dann einfacher möglich. Auch wird es weitere Bezahlmöglichkeiten geben und ganz besonders Händler können dann mit uns zusammenarbeiten. Es wird Händlerzugänge geben, bei denen Fachhändler oder Hafenshops eine Provision erhalten können, wenn Sie Watertrack anbieten. Mehr Informationen dazu in Kürze. Es wird in Kürze auch ein eigenes Backend geben, mit dem Betreiber von Webseiten eigene Routenplanungen einbinden können. Die automatische Routen Planung ist dann auch in einem Backend abrufbar. Geplante Routen können dann in Watertrack direkt übernommen werden. Dazu können Watertrack Besitzer zukünftig einen Account anlegen und Routen direkt in Ihrem Gerät übernehmen, auch wenn diese nicht mit dem Routenplaner erstellt wurden. Zur Übernahme von Routen genügt dann das Routen Modul oder das AutoRoute Modul. Das Web Backend wird im Zuge unseres neuen Ufer Informationssystem zur Verfügung gestellt.
  • Update der Routen Datenbank – Es wird in Kürze ein Update geben, mit dem die Routen Datenbank aktualisiert wird. Die neue Datenbank ist stark erweitert worden und wird jetzt an der Küste weiter ausgebaut. Verbindungen werden verfeinert. Folge Updates werden dann in nur Minuten geladen, da wir ein automatisches Routen Aktualisierungssystem im nächsten Update verbaut haben.
  • Neue Karte – derzeit bereiten wir einen weiteren Downloadserver vor, mit dem zukünftig Karten und Karten Updates geladen werden können. Die Karten bleiben weiterhin kostenlos!
    Es wird lediglich wie angekündigt eine kleine Downloadgebühr zukünftig erhoben, um die Serverkosten zu deckeln. Die neue Watertrack Deutschland Karte wird die Tage generiert und anschließend ausgegeben.
  • Fahrgebiete – Datenupdate. Unser Backend Aktualisierungssystem für die Gewässer-, Brücken, Häfen-, Speed- und Schleusendaten ist fast fertig und wird dann ebenfalls in Watertrack eingebaut. Updates können dann auch hier nach Belieben vorgenommen werden.
  • IOS – Wir versuchen in diesem Jahr dann auch die IOS Pro Version fertig zu stellen. Allerdings ist hier auch noch die Weiter Entwicklung auf Rasperry Geräten im Focus und die Entwicklungszeit muss hier gesplittet werden.
  • Änderungen und Verbesserungen in der Watertrack Version. Wir werden in den kommenden Updates sehr viele Optimierungen und Ideen realisieren, die wir von unseren Skippern erhalten haben. Eine Liste dazu wird es auch in Kürze geben!

 

Wir wünschen euch allen eine grandiose Saison 2017 und vielleicht sehen wir uns ja auf dem Wasser. In diesem Jahr werden wir wieder etliche Testfahrten durchführen und unsere Skipper und Tester zu Wort kommen lassen 😉

 

In diesem Sinne

Kasimir

P.S.

Aufgrund der vielen Arbeit, müssen wir unsere Supportzeiten nunmehr anders regeln. Der telefonische Support wird ab Januar 2017 nur noch 2 Tage die Woche besetzt sein. Anfragen und Rückrufwünsche sind aber dennoch möglich. Wir denken, dass wir nach der Änderung mittwochs und freitags persönlich in der Zeit von 10-16 Uhr garantiert verfügbar sein werden. Es kann also sein, dass die andere Zeit nur der AB ans Telefon geht