Saison Update E2018 und weitere News

Saison Update E2018 und weitere News

Update 6/2017

Hallo Skipper(innen)

Ein neues Update kam heute für euch heraus und behebt die meisten Fehler, die Ihr uns mit dem neuen System für Fehlermeldungen in der App zugesendet habt! Das ist super und hilft uns konkret die Probleme zu erkennen, die manche Geräte haben, mit Watertrack zu arbeiten.

Gleich vorweg – in diesem Jahr wird es keine großen Updates mehr geben, denn wir starten jetzt mit dem Datenupdate für alle Karten. Besonders Holland soll im nächsten Jahr möglichst fehlerfrei laufen und die Daten ergänzt und verbessert werden.

Daraus resultierend, arbeiten wir an unserem Backend (ais-nautic.de) bis zum Ende des Jahres, um einige neue Funktionen einzubinden. Auch sind wir derzeit dabei, mit einem neuen Partner weitere Funktionen einzubinden. Die neuen Layer enthalten in Zukunft Europaweit, später auch aus Übersee – Angebote für Bootscharter und Anmietung.

Es wird also möglich sein, eine Tour zu planen und dazu das passende Boot zu chartern, mieten oder gar zu kaufen. Wir werden mit sehr vielen Anbietern zusammen arbeiten und AIS-Nautic wird dabei das Erlebnis “Urlaub auf dem Wasser” komplett anbieten. Für jeden wird etwas dabei sein und unsere Pläne sind schon in Umsetzung.

Wie unser Kooperationspartner ADAC, können alle interessierten Webmaster, Vereine oder Vercharterer und Vermieter unser Backend zur Routenplanung auf einfachste Art und Weise in Ihre Seiten einbauen und damit Ihr eigenes Angebot erweitern, ohne selber eine kostenintensive Programmierung vorzunehmen. Zum Start in diesem Jahr, hatte unter anderem der ADAC Gebrauch von diesem Angebot gemacht und bietet auf seinen Seiten https://skipper.adac.de diesen Service an.

Wenn Sie das auch gern auf Ihren Seiten einbauen oder nutzen möchten, aber Probleme mit der Umsetzung haben oder jemanden brauchen, der es Ihnen einbaut und eventuell auch Ihre Hausrouten für Ihre Besucher erstellt..  Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter und die Kosten für den Einbau sind nicht besonders hoch. Normalerweise können Sie mit etwas Erfahrung diese Funktionen auch selber integrieren. Auch arbeiten wir an der Vereinfachung zur Planung und setzen alle Feedbacks der Skipper derzeit Schritt für Schritt um.

Das Basis System https://ais-nautic.de ist eine Instanz, wir auch anbieten und nach Ihren Vorstellungen ausbauen können. Und auch hier übernehmen wir gern den First-Level Support, damit Sie alle Funktionen parat haben und damit arbeiten können, ohne sich um den Hintergrund Gedanken machen zu müssen. Die Angebote werden ab dem kommenden Jahr für alle verfügbar werden.


Wir erweitern mit unseren Partnern unsere Oberflächen (Overlays mit neuen Funktionen), die Sie am Ende einfach aus einer Liste auswählen können und für Ihre eigenen Angebote aktivieren oder deaktivieren können. Auch eigene Funktionen lassen sich gegen Aufpreis auf Wunsch integrieren.

Mit unserem neuen Partner werden in Kürze auch Informationen verfügbar, die Ihnen erlauben, in Ihrer Umgebung nach geeigneten Charterbooten zu suchen und konkret Angebote abzurufen und zu vergleichen. Dies wird zur nächsten Saison 2019 sowohl für Mietboote, Charterboote, Yachten verfügbar sein als auch Verkaufsangebote inklusive der Planung für den Transport auf dem Wasser.

Auch Wetter und Wind wird in Kürze in einem Layer angeboten werden, der zu jedem Törn neben einem Reiseplan auch den Wetterbericht ausgeben wird. Dies ist auch gleichzeitig der erste offizielle Schritt zu unserem UIS System.

Da wir die Nutzung für Skipper und User weitestgehend ohne Kosten anbieten werden (werbegestützt), wird es auch ein sehr einfaches Meldesystem für Fehler geben, was wir bereits in diesem Jahr getestet haben und das mit einer weiteren Vereinfachung allen Usern zur Verfügung stehen wird.

In Bezug auf unsere Seekarten, werden wir in absehbarer Zeit (2019) nun auch im Küstenbereichdamit beginnen, Tiefenlinien zu integrieren und auch die Möglichkeit, offizielle Seekartenformate einzuspielen.

Insgesamt wird sich zur nächsten Saison einiges ändern und auch Watertrack wird noch mehr Möglichkeiten erhalten, wie zum Beispiel ein Logbuch, das die Daten auf Wunsch auch auf einer eigenen Logbuchseite in unserem Portal ablegt. Somit können Sie Ihre Erfahrungen bei einem Trip auch anderen dauerhaft zur Verfügung stellen.

Einer der vielen Frage, die uns erreicht hatten beantworte ich schon mal im Vorfeld – Wir werden von unserer Seite keinerlei Bewertungen für jegliche Objekte anbieten, da wir das zum einen nicht klären können – ob die Angaben gerechtfertigt sind und andererseits auch keine Plattform anbieten möchten, in der man durch solche Bewertungen dazu verleitet wird, Dritte zu diskriminieren oder aus niederen Beweggründen Falschinformationen zu speichern.

Wir werden in den nächsten Monaten vor der großen Messe eine Demo entwickeln, bei der Interessierte gern verfolgen können, was sich ändern wird. Wir denken, dass wir in Zukunft sehr viel mehr Wert darauf legen werden, mit guten Partnern gemeinsame Lösungen zu erarbeiten und stehen für diese Ideen Interessierten gern zur Verfügung.

Ich möchte mich nochmals bei allen Skippern und Partnern bedanken, dass Ihr dieses Jahr die Änderungen an Watertrack trotz einiger Widrigkeiten positiv begleitet habt und wir wissen auch, dass wir noch einige Dinge im Service ändern müssen.

Auch mussten wir die einzelnen Geschäftsbereiche aufsplitten, die Watertrack von den anderen Projekten trennt. Auch war es dieses Jahr recht umfangreich aus Watertrack eine eingetragene Marke zu machen. Nun ist es aber vollbracht und auch das Datenupdate Modul konnte nun von den anderen Bereichen getrennt werden.

Aufgrund des Feedbacks haben aber 95% von euch Skippern verstanden, dass wir diese Änderung vom Rest trennen mussten, da wir einfach finanziell nicht so aufgestellt sind, wie die großen Firmen in der Branche. Ich denke auch, dass diese Änderung nun nach 7 Jahren auch begründet war, denn kein Unternehmen dieser Welt kann dauerhaft eine Dienstleistung erbringen, wenn diese nicht zumindest in der Ausführung dauerhaft finanziell abgesichert ist.

Auch möchten und werden wir noch ein bis zwei Stellen in Zukunft ausbauen, damit der Datenservice und die Kundenbetreuung ohne Probleme durchgeführt wird. Wir wollen auch keine sprechenden Puppen im Service haben oder Mitarbeiter, die keine Ahnung davon haben, was Sie betreuen sollen. Auch hier haben wir noch reichlich Arbeit vor uns und noch jede Menge Investitionen.

Ich danke euch allen für das tolle Jahr 2018 und wir hoffen, das unsere Entwicklung euch auch 2019 einen Grund gibt, weiter mit uns zu arbeiten.

Euer Team von Watertrack, Ais-Nautic und Bootsnavi