Vorschau auf Update 1.2 (Android Version)

Vorschau auf Update 1.2 (Android Version)

WatertrackHallo Skipper,

nun ist es bald wieder soweit und wir geben ein neues Update frei.

Nach etlichen Tests haben wir jetzt endlich zwei Modis für die Kartendarstellung fertig. Neben der herkömmlichen Darstellung der Karte haben wir jetzt die „Absolut-Nord“ Ausrichtung als wählbaren Modus eingebaut.

Das bedeutet, dass das Boot  immer mit der Ausrichtung nach oben abgebildet wird und man demnach von unten nach oben fährt. Die Karte passt sich dabei bei jeder Kursänderung automatisch in Echtzeit an. Somit ist eine unterbrechungsfreie Navigation möglich. Dieses Feature ist von vielen Usern gewünscht worden und deshalb haben wir einen weiteren Schalter eingebaut, mit dem man den gewünschten Modus frei wählen kann.

Ebenso haben wir das Alarmfenster für Brücken abschaltbar gemacht. Dafür gibt es ebenfalls einen neuen Schalter in der zweiten Konfigurationsseite. Die Brückenhöhe wird generell weiter überwacht und als grüner Daumen oder roter Daumen in der Infoanzeige abgebildet. Rot steht für eine zu niedrige Brücke und grün für eine ausreichende Höhe. Die Änderung für den Alarm betrifft lediglich das eingeblendete Alarmfenster für den Brückenalarm.

Der Grund für diese Änderung kommt als Hinweis von unserem Testskipper Reinhold aus Berlin. Er hat sein Revier in Spandau (Berlin) und muss bei jedem Törn eine Brücke passieren, die für Ruderboote oder Angler hoch genug ist, nicht aber für sein Motorboot. Durch das Abtast-Intervall wird die Alarm-Anzeige dann sehr häufig eingeblendet und das kann dann schon nervig werden. In diesem Fall besteht nun die Möglichkeit sich über die optische Ausgabe im Info Fenster zu orientieren, ob eine Brücke zu niedrig ist oder nicht.

Auch haben wir die Sprachen erweitert und nun gibt es neben Englisch und Deutsch auch Polnisch und Holländisch. Somit wird Watertrack auch nutzbar für unsere Landesnachbarn, die auch gern Boot in Deutschland fahren (Herzlich Willkommen bei Watertrack).

Nach dem Erscheinen der Version 1.2 für Android wird die IOS Version ebenfalls als Offline-Version fertig gestellt und noch vor dem Ende der Saison als Download existieren. Watertrack konzentriert sich in der Abfolge nun auch vermehrt auf Bootsvermieter und Charterunternehmen. Auf der Messe „InWater“ in diesem Jahr konnten wir ein reges Interesse feststellen.

Watertrack wird im kommenden Monat in einer größeren Anzahl von Hausbooten installiert und hilft zukünftig allen Urlaubern sicher über die Gewässer zu fahren, ohne das der Spass zu kurz kommt.

Mehr zur Version 1.2 bei Erscheinen der Version im Store. Übrigens, wir suchen immer noch freiwilde Skipper aus verschiedenen Revieren, die Lust haben bei Watertrack mitzumischen. Wer also regelmäßig auf dem Wasswer ist und sich mit unserer App gut versteht, ist herzlich willkommen.

Wir möchten Watertrack noch besser machen und stellen unseren Datenbestand immer mehr um, sodass wir Änderungen innerhalb eines Tages aktualisieren können. Ein entsprechendes Meldesystem wird derzeit erarbeitet.

Vielen Dank für euer aller Vertrauen in unsere App und auch dafür, das Ihr Watertrack nutzt!

Übrigens könnt Ihr uns gern ein Dankeschön in Form einer Wertung im Apple Store oder bei Google Play hinterlassen. Damit unterstützt Ihr unsere Arbeit und das Watertrack Team. DANKE !

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an unsere Testskipper, die uns mehr und mehr bei der Verbesserung der App helfen und regelmäßig Unstimmigkeiten auf dem Wasser melden. Somit konnten wir den Bereich Brandenburg mehr und mehr verbessern.

In diesem Sinne, liebe Grüße

euer Watertrack Team